Wie oft findet die Therapie statt?

Wir sind täglich (Montag bis Sonntag) für unsere Patienten da. Die “Standardsitzung” findet von 9:00 bis 11:35 statt.

Was kostet die hyperbare Sauerstofftherapie?

Die Kosten für eine hyperbare Sauerstofftherapie sind abhängig von Behandlungsdauer und der Länge der täglichen Behandlung. Weiterhin gibt es Unterschiede zwischen gesetzlich- und privatversicherten Patienten. Individuelle Zahlungsmodalitäten können Sie gerne mit uns persönlich besprechen.

Wie oft muss ich in die Druckkammer?

Regelhaft werden bei einer Innenohrerkrankung 10- 15 Sitzungen angestrebt.
Bei anderen Diagnosen sind 20-40 Sitzungen empfohlen (ggf. mehr – z.B. Pyoderma Gangränösem – und dann mit Pausen der Druckbehandlungstherapie erforderlich).

Bin ich für eine Therapie geeignet?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es gibt wenige Gegenindikationen für eine Überdruckbehandlung. Ob sich Ihre Beschwerden und das Stadium Ihrer Erkrankung für eine HBO-Therapie eignen, können Sie gerne im Rahmen eines unverbindlichen Gespräches mit unserem Arzt erörtern. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder rufen Sie uns an unter 05191-986016.

Besteht für die HBO-Therapie ein Langzeitsicherheitsnachweis?

Ja! Wie jede medizinische Behandlung unterliegt auch die HBO-Therapie Risiken und Nebenwirkungen. Diese sind in Ihrer Anzahl jedoch gut überschaubar und kontrollierbar. Dennoch informiert Sie unser Arzt während jedes Gespräches ausführlich über die allgemeinen und individuellen Risiken der Behandlung.

Was gehört zu einer Voruntersuchung dazu?

Standardmäßig zum ausführlichen Vorgespräch mit der Erhebung der Anamnese erfolgt die Beurteilung des körperlichen Gesundheitszustands und es werden eine Lungenfunktionsprüfung, eine Ohrmikroskopie, Tympanogramm und ein EKG angefertigt. Ein Röntgenbild der Lunge ist nur bei abnomen Befunden wirklich notwendig, wir empfehlen es ab 65 Jahren falls innnerhalb der vorherigen 2 Jahre keines angefertigt wude. Falls so etwas kürzlich bei Ihnen untersucht wurde, bringen Sie bitte die Befunde zum Vorgespräch mit. Weitere Schritte können nur individuell geklärt werden.

Was darf ich nicht mit in die Druckkammer nehmen?

Generell alle luft-, gas- oder flüssigkeitsgefüllten Gegenstände. Insbesondere Uhren, elektronisch betriebene Gegenstände (Herzschrittmacher sind in der Regel druckkammertauglich), Kugelschreiber, Feuerzeuge, Trinkflaschen, Smartphones, Laptops etc.

Ansonsten dürfen Sie sich wie gewohnt kleiden (möglichst keine Kunstfasern der großen Kleidungsstücke) und Schmuck (kann verloren gehen) tragen. Wir empfehlen die Mitnahme Ihrer Lieblingsliteratur zum Zeitvertreib. Möchten Sie schreiben, sind Bleistifte möglich.

Ausserdem können Hörbücher von CD, MP3-Player oder  Smartphone über das Intercomsystem für Sie eingespielt werden.

Besteht ein Restrisiko für Brände in Druckkammern?

Das individuelle Risiko in einen Brand verwickelt zu werden ist genauso groß innerhalb wie außerhalb einer Druckkammer – nämlich sehr gering. Verglichen mit Bränden z.B. auf Großflugplätzen ist nur die daraus resultierende Gefährdungsbeurteilung für die Druckkammerinsassen eine andere. Ende der 90er Jahre war das Interesse an diesem Thema sehr groß, weswegen wir uns damals als erste HBO in Deutschland zur werksseitigen Einrüstung und Neuanschaffung einer Druckkamer mit zusätzlicher Feuerlöschanlage entschieden.

Festzuhalten ist, dass sich in Deutschland Unfälle wie einst in den 90ern in Mailand, Florida und kürzlich in Indien in Deutschland so nicht ereignen können.

Die technischen Vorraussetzungen sind hierzulande deutlich überlegen und als sicherheitsrelevante Technik extern geprüft.

  • keine komplett mit Sauerstoff gefüllten Druckkammern werden verwendet
  • die Technik wird jährlich vom TÜV und nach MPG überprüft
  • unsere Behandlungen laufen nach den Zertifizierungsregeln des VDD ab, in denen die Brandverhütungsmaßnahmen mit Check vor jeder einzelnen Behandlungssitzung wiederholt abgeklärt werden

Das Druckkammerzentrum Soltau verfügt über eine fest installierte Überdruckfeuerlöscheanlage und ist ISO-9001:2015 TüV zertifiziert.